Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden

Unser Ziel - Klimaschutzkommune werden

Unser Ziel

Die Gemeinde Jahnsdorf möchte zukünftig ein integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept erarbeiten. In einem ersten Schritt muss die aktuelle Energieverbrauchssituation von Jahnsdorf in allen Bereichen, d. h. Verkehr, Wirtschaft, private Haushalte und kommunale Gebäude betrachtet werden, um die resultierenden CO2-Emissionen ermitteln zu können.

Die Gemeinde Jahnsdorf entscheidet sich für eine Teilnahme am European Energy Award (eea) 2020. Dies ist ein Steuerungsinstrument für kommunale Energiepolitik, mit dem systematisch alle energierelevanten Aktivitäten erfasst und überprüft werden. Darüber hinaus soll ein sichtbares Zeichen für unser kommunales Engagement bei Klimaschutz und Energieeffizienz gesetzt werden. 

Im eea werden Maßnahmen erarbeitet, initiiert und umgesetzt, die dazu beitragen, dass weniger Energie benötigt wird und erneuerbare Energieträger vermehrt genutzt und nicht erneuerbare Ressourcen effizient eingesetzt werden. Dies ist sowohl energiepolitisch sinnvoll, spart aber auch langfristig Kosten, die für andere Aktivitäten eingesetzt werden können. Verantwortlich für die Erarbeitung der Maßnahmen wird ein Energieteam sein, welches aus Mitarbeitern der verschiedenen Ämter besteht. 

Um noch mehr das Thema Energiesparen in den Focus zu stellen, empfiehlt es sich E-Bikes statt Autos zu benutzen. Hierbei könnten Mitarbeiter der Gemeinde als Vorbild fungieren und öfter mal zum Fahrrad als zum Dienstwagen zurückgreifen. Wenn der Akku leer ist, kann dieser ganz unkompliziert an verschiedenen Ladestationen aufgeladen werden. Somit soll erreicht werden, dass die Gemeinde weniger Schadstoffe produziert. 

Um Energie zu gewinnen bietet es sich an, Solarzellen auf dem Dach des Rathauses anzubringen. Zusätzlich sollte ein Pufferspeicher installiert werden, damit die erzeugte Energie auch in Zeiten zur Verfügung steht, in denen die Sonne nicht scheint. Dadurch kann der Strom- und Wärmebedarf des Rathauses mit Hilfe von erneuerbarer Energie abgedeckt werden.