Attraktivierung des ländlichen Raumes

Unsere Ziele

Um Familien den ländlichen Raum freundlicher zu gestalten haben sich die Gemeindemitglieder dazu entschieden ein Begrüßungsgeld im Wert von 150 EUR an die Familien auszuzahlen, die in die Gemeinde ziehen. Neben dem bereits erwähnten Frühjahrsputz möchten wir zudem unseren  Naturlehrpfad für jung und alt erweitern. Hierbei soll ein Parcour entstehen, welcher aus 15 Erlebnisstationen zum Fühlen und zum Balancieren besteht. Unter anderem enthält der Barfußweg verschiedene Materialien wie Tannenzapfen, Sand, Geäst, Schotter und Baumscheiben. Diese Materialien sollen die einzelnen Abschnitte der Fußsohle stimulieren und für eine natürliche Fußreflexzonenmassage sorgen. Für weitere Strecken haben wir vor, ein Wanderwegenetz modern zu gestalten. Das  Konzept sieht vor, die Wanderwege im Gemeindegebiet auszubauen und zu restaurieren. Außerdem braucht es ausreichend Rastplätze und Aussichtspunkte. Parallel dazu ist ein Projekt mit Zeitzeugen in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Schulzentrum und der Grundschule vorgesehen. Die Initiatoren möchten gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen Vereine, Altenheime und Senioren besuchen und mit Tonaufnahmen Zeitzeugenberichte zur jüngeren Gemeindegeschichte sichern. Interviews, Erzählungen und die persönliche Geschichte der befragten Zeitzeugen sollen zu einem gemeinsamen Gedächtnis zusammengefügt werden. Die so gesammelten und verarbeiteten Tonaufnahmen sollen sodann an verschiedenen Stellen im Gemeindegebiet mithilfe von QR-Codes verfügbar gemacht werden. Die speziellen Codes können mit Smartphones oder anderen Endgeräten eingescannt werden und leiten die Nutzer dann zu den gewünschten Daten. So entstünde ein Audioguide für Jahnsdorf mit seinen Ortsteilen und das authentisch erzählt von Menschen, die das Erzählte selbst erlebt haben.