17.03.2019

Winterferienprogramm des Schulhortes "Tintenklecks"

Auch dieses Jahr wurde den Kindern des Schulhortes "Tintenklecks" wieder ein tolles Winterferienprogramm geboten.

Unsere erste Ferienwoche stand unter dem Motto "Malen mit Farben". Die Woche begann damit, dass wir die Kinder in die Farblehre einführten und sie mit den verschiedenen Farbarten (Öl -, Acryl- und Aquarellfarben) vertraut machten. Am nächsten Tag besuchte uns Herr Heinze. Er erzählte den Kindern wie er zu seinem Hobby, dem Malen kam und gab den Kindern Tipps, wie man z.B. Farben einsetzt oder Motive auswählt. Natürlich brachte er auch ein paar selbstgemalte Bilder mit, die uns gut gefielen. Zum Abschluss schenkte er dem Hort ein selbstgemaltes Bild. Am Mittwoch konnten sich die Kinder in verschiedenen Techniken ausprobieren. Dazu benutzten sie Hilfsmittel, wie z.B. Korken, Schwämme, Alufolie, leere Klopapierrollen und Wattestäbchen. Schon da entstanden kleine Kunstwerke. Am Donnerstag und am Freitag malten die Kinder je nach Wunsch auf Leinwand oder Papier ihre eigenen Bilder. Sie konnten ihre Kreativität unter Beweis stellen und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Bei leiser und ruhiger Musik entstanden tolle Bilder. Dabei entdeckten die Erzieher so manch schlummernde Talente.

Die 2. Woche haben wir mit einem kulinarischen Angebot begonnen. Gemeinsam wurden winterliche Waffeln gebacken, welche allen sehr lecker geschmeckt haben. Dienstag und Mittwoch waren unsere musikalischen Tage. In zwei Gruppen lernten die Kinder erste Grundlagen im Trommeln auf einem Cajon. Dabei konnten sie ihre rhythmischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Am Donnerstag stand die Kreativität im Vordergrund. Mit verschiedensten Naturmaterialien durften die Kinder einen Wandschmuck aus Holz nach ihren Wünschen und Vorstellungen gestalten. Den Abschluss der Woche bildete der „Spielzeugtag“. Jeder durfte sein Lieblingsspielzeug mitbringen.

Vom 25.3. bis 1.3. fand wieder, parallel zum weiteren Ferienprogramm, die traditionelle Zirkusfreizeit vom Schulhort „Tintenklecks“ statt. Unter Leitung von Swen Kaatz wurde wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt und am Freitag vielen Gästen präsentiert. Nun aber mal von vorn. Am Montag trafen sich alle Kinder, die sich für das besondere Ferienangebot angemeldet hatten, in der Schulturnhalle. Einige nahmen schon ein paar Mal an der Zirkusfreizeit teil, aber wir konnten auch Erstklässler begrüßen, die am Montag noch gar nicht so recht wussten, was sie in der Woche so alles erleben werden. Am Montag sollten die Kids erstmal ausprobieren, was ihnen so liegt, auf was sie Lust haben und wo sie vielleicht schon ein besonderes Talent haben. Akrobatik, Seil, Kugel, Diabolo,… die Auswahl war nicht leicht und es hieß üben, üben, üben! Es wurden kleine Gruppen gebildet und am Dienstag und Mittwoch haben wir überlegt, wie man die erlernten Kunststücke gut in das diesjährige Motto „Auf hoher See“ einbinden kann. Am Donnerstag brachten die Kinder fleißig die benötigten Kostüme und Utensilien mit und wir probten wie die Wilden. Freitagvormittag bekamen wir dann sogar noch Besuch von der Freien Presse und die Aufregung war kaum noch auszuhalten. Ab 13.30 Uhr füllte sich die Turnhalle und wir konnten unser Programm unseren Familien, Freunden, einigen Erziehern und den Vorschulkindern des Jahnsdorfer Kindergartens präsentieren. Es war eine wunderschöne gelungene Woche, die den Kindern, den helfenden Eltern und Erziehern sehr gut gefallen hat. Für nächstes Jahr haben wir mit Swen Kaatz die nächste Zirkusfreizeit bereits ausgemacht.