16.06.2020

VMS startet Saisonverkehr nach Tschechien

Am 20. Juni startet der grenzüberschreitende Bahn-
Saisonverkehr nach Tschechien zwischen Cranzahl und Vejprty.
Der VMS hat diesen elf Kilometer langen Streckenabschnitt gemeinsam mit dem
tschechischen Kreis Usti nad Labem bestellt und unterstützt das Vorhaben mit 20.000
Euro auf deutscher Seite.
Ursprünglich sollten die Züge bereits Ende April rollen, doch die Corona-Krise verzögerte
den Start.
Beauftragt ist die Erzgebirgsbahn. Sie lässt als Subunternehmen die tschechische
Länderbahn CZ s.r.o. fahren.
Der grenzüberschreitende Verkehr auf der 11 Kilometer langen Strecke verbindet damit
an Wochenenden nicht nur Cranzahl mit Vejprty, sondern auch Chemnitz (245.000
Einwohner) mit Chomutov (48.000 Einwohner) über eine Bahndistanz von 130
Kilometern.
Bis Ende September gibt es damit sonnabends und sonntags jeweils früh, mittags
und nachmittags eine Verbindung (ein Umstieg in Cranzahl) zwischen
Nordböhmen und dem Zentrum Mittelsachsens.