02.11.2018

Notinselprojekt in Jahnsdorf – weil Sicherheit wertvoll ist

„Nein heißt Nein, denn für Nein gibt es nur ein Wort: Nein!“ So begann für die rund 60 Kinder der kleine Workshop mit der Polizei Chemnitz zu den Themen „Notinsel“ und „Geh nicht mit Fremden mit!“ 3 Polizeibeamte der Präventionsstelle Chemnitz waren am 17.10. auf meine Einladung zu Besuch in der Grundschule und sensibilisierten dabei die Vorschüler und anwesenden Hortkinder beim Umgang mit Fremden und referierten über das Notinselprojekt. Dabei wurden hilfreiche Tipps gegeben, wie man sich einfach aber effektiv dagegen wehrt, dass Fremde einen ansprechen und Böses wollen und wo man Hilfe findet, wenn man mal in Not ist.

Nicht nur das Thema „Geh nicht mit Fremden mit!“ spielte eine große Rolle. Anschließend an den Theorieteil gingen wir alle gemeinsam zur Heyde-Keramik, um dort vom Geschäftsführer, Herrn Böttger, mehr Infos über das Projekt „Notinsel“ zu bekommen. Eine Vielzahl von Geschäften und Läden beteiligen sich in unserem Ort an diesem Projekt und wollen somit dafür sorgen, dass die Kinder immer eine sichere Anlaufstelle haben.

Ich möchte gern diese Aktion zum Anlass nehmen, um nochmal alle Eltern zu bitten, mal einen freien Tag zu nutzen, um ihren Kindern ebenfalls ein paar Notinselpunkte auf dem Schulweg zu zeigen. Sicher kann es nicht schaden, wenn unsere Schulkinder wissen, wo sie Hilfe bekommen, wenn auf dem Heimweg doch etwas passiert. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal recht herzlich bei der Polizei Chemnitz und dem Inhaber der Heyde-Keramik für diesen spannenden Vormittag bedanken!