Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
10.02.2021

Mehr Breitband für Deutschland, jetzt auch in Jahnsdorf!

Mehr Breitband für Deutschland, jetzt auch in Jahnsdorf!

Die Planungen für das schnelle Internet in unserer Gemeinde sind abgeschlossen und bereits ab Mitte Februar soll gebaut werden. Insgesamt werden rund 33 Kilometer Glasfaserleitung verlegt und 14 Verteiler neu errichtet. Der vertraglich vereinbarte Realisierungsplan sieht eine Buchbarkeit aller ertüchtigten Anschlüsse ab Mitte 2022 vor – vereinzelt sicher auch schon eher, entsprechend Baufortschritt. Insgesamt werden rund 450 Haushalte – nämlich die bislang unterversorgten sog. „weißen Flecken“ – von dieser Maßnahme profitieren und eine Geschwindigkeit von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde im Download buchen können. Laut Hendrik König, Regionalmanager der Telekom, soll der Ausbau schnell vorangetrieben und die Beeinträchtigungen für die Anwohner dabei so gering wie möglich gehalten werden.

Mit dem o. g. Leitungsausbau wurde die Firma Morfeld aus Grünhain-Beierfeld beauftragt. Anfang des Jahres fand bereits eine Bauanlaufberatung im Rathaus statt. Aktuell gibt es noch keinen konkreten Zeitplan, wann welche Straßenabschnitte voll oder teilweise gesperrt werden müssen. Dies hängt in großen Teilen mit den tatsächlichen Gegebenheiten vor Ort zusammen (z. B. genaue Lage und Nutzbarkeit von Leerrohren) und muss dann meist kurzfristig konkretisiert werden. Auch wird es dazu kommen, dass an mehreren Stellen gleichzeitig gebaut wird und teilweise Baustellen vorübergehend offenbleiben müssen. Dies sei wohl normal und der Technologie geschuldet. Der Bauleiter, Herr Georgi steht für Anliegeranfragen im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Baugeschehen vor Ort für Sie unter Tel. 037603/ 55 12 38 oder Funk: 0171/ 789 44 96 zur Verfügung.

Begonnen werden soll witterungsabhängig voraussichtlich am 15.02.2021 mit dem Tiefbau in der Feldstraße mit einer Länge von 800 m zwischen der Alten Stollberger und der Thalheimer Straße. Diese Maßnahme wird mit einer Vollsperrung umgesetzt, wobei versucht wird, die Zufahrt für die Anlieger zu ermöglichen. Hierbei ist es notwendig, mit den vor Ort tätigen Mitarbeitern eventuell auftretende Probleme abzusprechen.

Des Weiteren werden dann auch zeitnah in den dazugehörigen Verteilerbereichen in der Wilhermsdorfer Str. 25 A, Chemnitzer Str. 85, Alte Stollberger Str. 25 A und in der Thalheimer Str. 37 A mit den Arbeiten begonnen. Im Zuge des Baufortschrittes werden wir (über die Fa. Morfeld) Sie über die nächsten Bauabschnitte in den restlichen Ortsteilen zeitnah informieren, bei eventuellen Vollsperrungen erfolgt eine Anwohnerinfo in Ihren Briefkasten.

Für alle technischen und terminlichen Anfragen, wie Inbetriebnahme/Vermarktung etc., ist nur die Telekom aussagekräftig. Grundsätzlich haben alle betroffenen Haushalte, d. h. alle, die (aufgrund der engen Fördervoraussetzungen) einen geförderten Hausanschluss erhalten können, die erforderlichen Kontaktdaten mit Ihren Zustimmungserklärungen erhalten.

Da jedoch, wie ich bereits berichtete, ein großer Teil von Ihnen leider nicht in den Genuss eines Glasfaserhausanschlusses kommt, bitte ich trotzdem derzeit von Nachfragen an die Gemeinde abzusehen. Auch hier kann nur die Telekom als unser regionaler Netzbetreiber über buchbare Produkte informieren.

Der Glasfaserausbau wird über die sogenannte Wirtschaftlichkeitslücke von Bund und Freistaat Sachsen gefördert.