17.07.2020

Interview mit Herrn Carsten Dietzsch – Geschäftsführer der BBE, dem Badbetreiber des Freibades Jahnsdorf

Herr Dietzsch, sind Sie mit der bisherigen Saison 2020 zufrieden?

Die Besucherzahlen sind zwar zufriedenstellend, könnten aber deutlich höher sein. Dies liegt auf der einen Seite am momentan recht durchwachsenen Sommer, aber auf der anderen Seite natürlich zum größten Teil an den Coronabeschränkungen. Wir hatten bis jetzt 2 Tage, an denen wir Besucher vorm Tor warten lassen mussten, die maximale Wartezeit betrug aber auch nur 20 Minuten. Nach den aktuellen Vorgaben dürfen wir leider nur 537 Besucher gleichzeitig in das Freibad lassen. Ansonsten bin ich aber mit der Saison recht zufrieden. Die Zusammenarbeit mit der Kioskbetreiberin, welche ja auch dieses Jahr erst ihr erstes Jahr im Bad hat, läuft fantastisch und das Kollektiv – vor allem unter den Badegästen – ist hier in Jahnsdorf einmalig. Ich hoffe einfach, dass die Beschränkungen bald aufgehoben werden und wir zum ganz normalen Regelbetrieb, wie Sie ihn alle kennen, übergehen können.

Gibt es bereits Neuerungen im Bad oder im Badablauf?

Als erstes wäre hier sicher zu erwähnen, dass wir seit dieser Saison täglich bereits ab 10:00 Uhr geöffnet haben. Somit sind wir ganze 10 Stunden für Sie da! Technisch gibt´s auch ein paar Neuerungen: Wir haben eine Sandreinigungsmaschine erworben, welche es uns nun erlaubt, den Spielplatz und das Volleyballfeld effektiv zu reinigen. Darüber hinaus sind im Freibad Jahnsdorf 2 neue Rasenroboter vom Typ Husquvarna 435X Allrad im Einsatz, welche sich sehr zufriedenstellend um die Pflege des Rasens kümmern.

Was sind Ihre nächsten Ziele in unserem Bad oder Ihre Wünsche für die kommenden Jahre?

Der wichtigste Wunsch ist, dass die aktuellen Beschränkungen aufgehoben werden können, damit ich meine im Kopf schon fertiggeplanten Kurse anbieten kann. Im Freibad Jahnsdorf soll es möglich sein, Aquafitness- und Nichtschwimmerkurse zu besuchen. Ein weiterer wichtiger Wunsch von mir und meinen Angestellten ist es aber auch, dass wir es schaffen, das Bad so zu betreiben, wie es die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde und alle anderen Gäste gewohnt sind und wie sie es sich wünschen. An dieser Stelle möchte ich auch gern nochmal betonen, dass die aktuellen Einschränkungen nur temporär sind und auch von mir nicht so gewünscht sind!

Eine letzte Frage: Waren Sie selbst schon im Wasser und was ist Ihre persönliche Lieblingsattraktion im Bad?

Selbstverständlich war ich auch selbst schon im Freibad baden und es macht mir hier unglaublichen Spaß. Das Bad hat eine ganze Menge an Alleinstellungsmerkmalen, aber das absolute Highlight ist natürlich unsere orangene Rutsche „Speedy“. Wer diese noch nicht probiert hat, sollte das hoffentlich gute Sommerwetter im August nutzen, um dies zu tun. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!