08.06.2020

30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit

Auch wenn in den letzten Wochen zweifellos andere Dinge im Fokus standen, sollten wir es nicht versäumen, im Herbst dieses Jahres an 30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit zu erinnern. Dies soll in der Gemeinde Jahnsdorf/Erzgeb. in einem würdigen Rahmen geschehen. Unser Konzept sieht im Jubiläumsjahr in der Zeit vom 27.09.2020 bis 08.10.2020 eine Ausstellung im Vereinssaal Jahnsdorf vor. Den Rahmen bildet eine professionell gestaltete Grundgesetzausstellung. Das Grundgesetz ist ein elementarer Bestandteil unseres gesellschaftlichen Selbstverständnisses und soll daher auch in der Erinnerung an die Deutsche Einheit eine zentrale Rolle einnehmen.

Zudem wird die Ausstellung „Von der friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“ auf 20 großen Tafeln Schlaglichter auf die Jahre 1989/90 werfen. Sie erinnert an den Protest gegen die Fälschung der DDR-Kommunalwahlen, an die Fluchtbewegung im Sommer und die Massenproteste im Herbst, die die SED-Diktatur in die Knie zwangen. Sie berichtet von der Selbstdemokratisierung der DDR, der deutsch-deutschen Solidarität und den außenpolitischen Weichenstellungen bis zur Wiedererlangung der deutschen Einheit. Die Schau präsentiert über 100 zeithistorische Fotos und Dokumente.

Ergänzend soll die Ausstellung „Typisch Deutsch“ eine „Eisbrecher-Funktion“ übernehmen und vielleicht auch für ein Schmunzeln vor dem Einstieg in die doch ernste Materie sorgen. Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Jahnsdorf können die geplante Ausstellung auf vielfältige Weise unterstützen. Zunächst können gern passende Exponate zur Ausstellung „Typisch Deutsch“ zur Verfügung gestellt werden. Der Fantasie sind dabei grundsätzlich keine Grenzen gesetzt. Was ist für Sie typisch deutsch – der Gartenzwerg, die Wachstuchdecke, das Dirndl…? Möglicherweise möchten Sie auch etwas typisch Ostdeutsches präsentieren oder haben sogar Dinge zu Hause, die unmittelbar Bezug zur Deutschen Einheit haben. Darüber hinaus werden sogenannte Reiseleiter gesucht. Wichtig ist, dass Sie sich mit dem Thema identifizieren, eine gewisse Redebegabung haben und sich mit ihrer Zielgruppe beschäftigen. Es ist ein Unterschied, ob ein Seniorenkreis die Ausstellung besucht, oder die 8. Klasse des örtlichen Gymnasiums. Die Reiseleiter sollen im Sommer an einer etwa 1,5-stündigen Schulung teilnehmen und im Herbst die angemeldeten Gruppen durch die Ausstellung führen. Es wird ausdrücklich betont, dass praktisch alle Bevölkerungsgruppen als Reiseleiter in Frage kommen können. Letztlich besteht die Möglichkeit, Werbung auf den Flyern abdrucken zu lassen und die Ausstellung damit finanziell zu unterstützen. Wer Interesse daran hat, Exponate zur Verfügung zu stellen, als Reiseleiter aufzutreten oder als Sponsor auf den Flyern zur Ausstellung auftauchen möchte, kann sich gern an den Verwaltungsleiter, Herrn Ulrich Hänel, wenden (E-Mail: u.haenel@jahnsdorf-erzgeb.de, Telefon: 0371/2718221).