08.10.2020

Ein besonderer Tag an einem besonderem Datum - Besuch unserer Partnergemeinden Wilhermsdorf und Veitsbronn

Zum 30. Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung konnten wir zwei Delegationen aus dem schönen Franken empfangen und so ein klein wenig unsere eigene Wiedervereinigung feiern. Mit 25 Personen reiste die Partnergemeinde von Jahnsdorf, Wilhermsdorf mit ihrem Bürgermeister Uwe Emmert und mit 20 Personen die Partnergemeinde von Leukersdorf, Veitsbronn mit ihrem Bürgermeister Marco Kistner an. Empfangen wurden Sie am Bergkeller in Jahnsdorf, welcher erst ein paar Tage vorher fertig saniert wurde. Gemeinsam mit dem Posaunenchor Leukersdorf und Jahnsdorf wurde dieser feierlich eröffnet. Die 3 Bürgermeister der Gemeinden sowie Altbürgermeister Oliver Arnold blickten in den Grußworten auf die Partnerschaft der jeweiligen Gemeinden und auf das Erreichte in den vielen Jahren zurück. Veitsbronn überreichte der Gemeinde Jahnsdorf eine besondere Chronik und ein Gemälde, Wilhermsdorf hatte einen altfränkischen Apfelbaum sowie ein selbstgebautes Vogelhaus mit den Ortswappen darauf im Gepäck und überreichte diese unserem Bürgermeister Albrecht Spindler. Im Anschluss daran fuhren beide Gemeinden und eine kleine Delegation von Gemeinderäten der Gemeinde Jahnsdorf zum gemeinsam Mittagessen ins Gasthaus und Pension Morgensonne Jahnsdorf. Nach einer ordentlichen Stärkung teilten sich beide Gemeinden erst einmal im Programm auf: Wilhermsdorf fuhr in Richtung Freibad Jahnsdorf/Erzgeb. und Veitsbronn besuchte die Grundgesetzausstellung im Vereinssaal Jahnsdorf. Gemeinsam mit Uwe Emmert enthüllten wir am Kreisverkehr Jahnsdorf die Edelrostsäule, welche der Partnergemeinde gewidmet wurde und pflanzten ebenfalls in dem Ensemble am alten Café Böhm den fränkischen Apfelbaum. Vor Ort waren noch der Heimatverein Jahnsdorf und der Jahnsdorfer Künstler Michael Knauth, welcher das Projekt der Edelrostsäulen kurz erklärte. Im Anschluss daran fuhr die Reisegruppe aus Wilhermsdorf in die Grundgesetzausstellung und löste dort Veitsbronn ab. Diese fuhren nach Leukersdorf in die Heimatstube des Heimatvereins Leukersdorf und in den frisch sanierten Laden von Karla Seifert. Getroffen haben sich dann alle abschließend zum gemeinsamen Kaffeetrinken im Flughafengebäude. Herr Farhöfer, Geschäftsführer des Flughafens gab kleine Rundgänge auf den Tower und in den Hangar des Flughafens, im eigentlichen Gebäude wartete ganz besondere Konditorenkunst der Bäckerei Karla Seifert auf die Gäste. Nach einem gemeinsam Abschlussbild auf dem Rollfeld traten beide Gemeinden ihre Heimreise ins schöne Bayern an. Wir möchten uns bei allen Besuchern aus beiden Partnergemeinden, bei den Posaunenchören Leukersdorf und Jahnsdorf, beim Team des Gasthauses Morgensonne, beim Heimatverein Jahnsdorf und Leukersdorf, bei Michael Knauth, Oliver Arnold und Tim Berensmeier aber auch besonders bei Frau Karla Seifert, den Mitarbeitern in der Verwaltung und unserem Bauhof bedanken. Sie allen haben diesen Tag zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lassen, von welchem wir sicher noch lange erzählen werden. Wir freuen uns bereits sehr auf ein Wiedersehen mit beiden Gemeinden und hoffen, es hat ihnen genau so viel Spaß gemacht wie uns!