Aktuelles aus der Grundschule 2017

Drucken

2017:

 

 

November 2017

 

Tag des Schulsports

Zu Beginn eines jeden Schuljahres steht bis zu den Herbstferien der „Tag des Schulsports“ an. In diesem Jahr wurde dieser am Freitag, 22.09.2017 von 7.30 Uhr – 12.30 Uhr mit dem Ausscheid „Stärkste Schülerin“ und „Stärkster Schüler“ für jede Klasse der Grundschule Jahnsdorf in der Schulturnhalle „Am Mahlteich“ durchgeführt. An acht Stationen - Beinheben, Zonenweitsprung, Seilspringen, Klettern, Standhochsprung, Rumpfheben, Zielwerfen und Liegestütz – zeigten jede Schülerin und jeder Schüler der Grundschule bestmögliche Leistungen und kämpften als faire Sportlerinnen und Sportler in seiner jeweiligen Klasse in allen Disziplinen um die begehrten Punkte. Die jeweils 1.-3. Platzierten erhielten Medaillen und Urkunden.
Topleistungen erbrachten in den Klassen

„Stärkste Schülerin“
(1.Platz) 

„Stärkster Schüler“
(1.Platz) 

DaZ  Miriam Halank Abdul Yunus Budak
1a  Casy Köhler Milian Noel Arnold
1b  Sophie Frisch Toni Ogorzelski
Enie Hessler Björn Koban
3a  Mia Naima Knoll Louis Leichsenring
3b  Emmy Guerra Evan Weiß
4a Henna Weigelt Simon Gelfert & Sean Poul Riedel
4b  Anna Meyer Johann A. M. Nitzsche


 Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten in jeder Klasse und ein großes Dankeschön an alle Kolleginnen und Kollegen der GS Jahnsdorf für ihr Mitwirken & Durchhaltevermögen.

A. Süß
Sportlehrerin

november2017 klein

 

Oktober 2017

 

Wir sind die Neuen!

 

Seit diesem Schuljahr gibt es auch in der Grundschule Jahnsdorf einen Schülerrat. Demokratisch wählten zu Beginn des Schuljahres die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 2 bis 4 ihre Klassensprecher. So bilden je zwei Vertreter aus jeder Klasse den Schülerrat, der sich einmal im Monat mit der Schulleitung trifft.

 oktober 2017 klein

v. l.Levi Schelter, Lucas Anke, Ella Große, Bennet Pepe Hoffmann, Evan Weiß, Sean Poul Riedel, Olivia Dieges, Hannah Buchinski, Alina Pampel, Natalie Helbig

In eigener Sache

Noch immer suchen wir für unsere Grundschule einen Namen. Es sind schon interessante Vorschläge eingegangen. Wir waren positiv überrascht, wie vielfältig die Ideen dazu sein können.
Bis 27. Oktober 2017 verlängern wir noch einmal die Möglichkeit, einen Namensvorschlag per Post, direkt an unserer Schule oder per E-mail ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) abzugeben.

D. Benndorf und das Kollegium der Grundschule Jahnsdorf

 

September 2017

 

Vom Löwen, der nicht schreiben konnte

„Der Löwe konnte nicht schreiben. Aber das störte den Löwen nicht, denn der Löwe konnte brüllen und Zähne zeigen. Und mehr brauchte der Löwe nicht. Aber eines Tages traf er eine Löwin. Die Löwin war sehr schön und las in einem Buch……“ So beginnt die Geschichte, angelehnt an das Kinderbuch von Martin Baltscheit, welche die Schülerinnen und Schüler unserer Klassen 4 zum Schulanfang am 5. August für die Schulanfänger im Flughafengebäude spielten. Mit viel Spaß und schauspielerischem Talent boten die Viertklässler ein sehr schönes Willkommensprogramm für unsere ABC-Schützen. 50 Mädchen und Jungen wurden an diesem Tag neu in die Grundschule Jahnsdorf aufgenommen. Wie bereits Tradition, ging es nach der Feierstunde mit der Feuerwehr in die Schule. Dort wurden die Klassenzimmer in Besitz genommen und die langersehnten Zuckertüten verteilt. Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieses schönen Schulanfanges beitrugen!

D. Benndorf
Schulleiterin

september 2017 1 klein

september 2017 2 klein

 

Juli 2017

 

Ein Abend im Kundehaus

Die Klasse 3b besuchte am 19. Mai das Kundehaus in Jahnsdorf. Ein Leseabend war dort geplant. Als alle angekommen waren, konnte es losgehen. Zuerst hat uns Herr Bahls vom Heimatverein etwas über die Vergangenheit des Kundehauses erzählt. Dazu durften wir im Trausaal sitzen. Dann hat er uns die kleine Bibliothek gezeigt. Die meisten Kinder haben sich danach auf das Lesen gefreut. Während des Lesens durften wir etwas knabbern. Zum Schluss haben uns Frau Balzk und Frau Benndorf aus Büchern vorgelesen, die sie früher als Kinder gelesen haben. Dann war die schöne Zeit auch schon wieder vorbei und wir wurden abgeholt. Vielen Dank an die fleißigen Helferinnen und Helfer des Heimatvereins!

Aliana Runa Wolf, Klasse 3b

 

2017 Juli 1 klein

 

2017 Juli 2 klein

 

 

Juni 2017

 

"Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie." (James Daniel)

 

Unser Besuch in der Bibliothek Leukersdorf

 

Am 8. Mai besuchten wir, die Klasse 3b der Grundschule Jahnsdorf, die Bibliothek in Leukersdorf.
Es war sehr schön und es hat allen viel Spaß gemacht. Denn dort gab es CD´s, DVD´s, Spiele (z. B. Brettspiele und Nintendospiele) und natürlich eine ganze Menge Bücher. Wir konnten stöbern, uns in Ruhe umsehen und lesen, lesen, lesen. Am Ende las die Bibliothekarin, Frau Geißler, uns noch etwas vor. Das Buch hieß „Die wilden Hamster“. Es war ein sehr lustiges und spannendes Buch. Vielen Dank für den schönen Vormittag!

 

Desiree Reuter

 

juni 2017 1 klein

 

juni 2017 2 klein

 

 

Mai 2017

 

Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2018/19

Sehr geehrte Eltern,

wir bitten um Anmeldung der Schulanfänger der Ortsteile Jahnsdorf, Leukersdorf, Pfaffenhain und Seifersdorf in der Grundschule Jahnsdorf, Chemnitzer Straße 85, während folgender Zeit im Sekretariat:
Montag, 21.08.2017 von 08.00 - 16.00 Uhr und
Dienstag, 22.08.2017 von 16.00 - 18.00 Uhr.
Kinder, die bis zum 30. Juni 2018 das 6. Lebensjahr vollenden, sind durch die Eltern an der Grundschule anzumelden. Kinder, die das 6. Lebensjahr bis zum 30.09.2018 vollenden, können angemeldet werden.
Eltern, welche ihr Kind an einer Schule außerhalb des Schulbezirkes oder an einer Schule in freier Trägerschaft beschulen lassen möchten, melden ihr Kind zuerst an der Schule ihres Schulbezirkes an.
Die ärztliche Schulaufnahmeuntersuchung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

D. Benndorf
Schulleiterin

 

„Bücherwürmer“ in der Schule

Am 31.03.2017 trafen sich die Kinder der Klasse 3a gegen 18.45 Uhr in der Grundschule Jahnsdorf.
Nachdem sie ihr Klassenzimmer mit Schlafgelegenheiten vorbereitet hatten, begann der lang ersehnte Lesemarathon.
Abwechselnd präsentierten die Mädchen und Jungen ihre spannenden oder lustigen Geschichten. Aufmerksam lauschten die Zuhörer. Nach und nach schliefen die Kids, viele mit ihren Kuscheltieren im Arm, ein.
Nachdem die letzten „Bücherwürmer“ gegen 1:15 Uhr erschöpft in den Schlaf sanken, fanden nun auch endlich die betreuenden Erwachsenen ihre wohl verdiente Ruhe.
Sichtlich gut gelaunt erwachten die „Leseratten“ am nächsten Morgen.
Fleißige Muttis und Vatis bereiteten ein reichhaltiges und liebevoll angerichtetes Frühstück vor. In einer gemütlichen Runde stärkten sich alle Anwesenden. Nach dem Aufräumen verabschiedeten sich Kinder und Eltern ins Wochenende.
Zum Schulbeginn am Montag waren die gemeinsamen Erlebnisse noch lange Gesprächsstoff.

Große
Klassenlehrerin Klasse 3a

buecherwurm 2017 1

buecherwurm 2017 2 

 

April 2017

 

Unser „Blauer Tag“ 

Am 10.03.2017 fand unser erster „Blauer Tag“ statt. Wir hatten alle etwas Blaues an, haben Arbeitsblätter bearbeitet und eine Geschichte über den Eisbär Frosti gelesen. Wir haben auch eine Mind Map über die Farbe Blau erstellt und gestaunt, wie viele Wörter wir zur Farbe Blau finden konnten. Auch ein Akrostichon haben wir gemacht und ein Gedicht geschrieben. Malen durften wir natürlich auch. Außerdem gab es ein Deckblatt, auf welchem wir unseren Namen, Datum, was wir uns vornehmen und was wir erreicht haben, eintrugen. Am Ende entstand eine richtige „Blaue Sammlung“. Wir hatten alle viel Spaß.

Hannah Buchinski und Josephine Loebel, Klasse 3b

april 2017 1

 

april 2017 2 

LERNEN an der Grundschule Jahnsdorf macht Spaß!

Im Rahmen des Mathematikunterrichts nahmen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen an der 1. Stufe der Mathematikolympiade teil.
Mehrere Schüler qualifizierten sich dabei für die 2. Stufe. Diese fand am Mittwoch, 08.03.2017 am Stollberger Gymnasium statt. Mit Bravour meisterten zwei Schüler auch diesen Leistungstest.
Dmitrijs Solovjovs erreichte einen beachtlichen 10. Platz von insgesamt 21 Teilnehmern.
Kevin Keller brillierte mit einem 2. Platz bei diesem Leistungsvergleich und wird am Mittwoch, 05.04.2017 an der 3. Stufe der Mathematikolympiade an der TU in Chemnitz teilnehmen.
Dafür wünschen wir ihm viel Erfolg und weiterhin viel Spaß beim LERNEN.

Das Lehrerteam der GS Jahnsdorf

 

 

März 2017

 

 

… dann hieß es Abschied nehmen

Maerz 2017

Am 31. Januar läutete für Angelika School und Ingrid Nitzsche das letzte Mal die Schulglocke der Grundschule Jahnsdorf. Danach hieß es Abschied nehmen von Schulalltag und Lehrerdasein und hinein in den wohlverdienten Ruhestand!
Die Kolleginnen und Kollegen hatten gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern sowie unserem Hort-Team ein kleines Programm zusammengestellt und somit für eine sicher in schöner Erinnerung bleibende Verabschiedung gesorgt. Auch unser Bürgermeister, Herr Albrecht Spindler, fand passende Worte und überreichte Blumen als kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit.
Wir wünschen Frau School und Frau Nitzsche alles Gute, Gesundheit und jeden Tag ein bisschen Sonnenschein.
D. Benndorf
Schulleiterin

 

Februar 2017

 

 

 

 

Von Misteln, übergroßen Socken und „Father Christmas“
Jahnsdorf, 22.12.2016. Die Tische stehen zu langen Tafeln gedeckt, das Feuer in der Kamin-Attrappe lodert, draußen ist es dunkel und kalt. Wir feiern Weihnachten. Nicht am Abend, sondern am Morgen, nicht am 24. Dezember, sondern zwei Tage zu früh, nicht mit Schwibbugn und Raachermannl, sondern auf die „feine englische Art“. Wir, das sind 27 Mädchen und Jungen der 4. Klasse. Unser letztes Weihnachten an der Grundschule Jahnsdorf ist Grund genug, einmal über die Wipfel des Neukirchner Waldes zu schauen. Wir lassen den Chemnitzer Weihnachtsmarkt weit hinter uns, das hektische Treiben der letzten Weihnachtseinkäufer, und blicken über den Ärmelkanal in das Vereinte Königreich. Unsere Reiseleiterin durch die englische Weihnacht ist Frau Große. Wir sitzen gebannt zusammen und lauschen, singen, schmücken, essen.
Der „Christmas Day“, also der 25. Dezember, ist in England der wichtigste Tag der Weihnachtszeit. In der Nacht zuvor saust „Father Christmas“ (der Weihnachtsmann) eilig von Schornstein zu Schornstein und füllt die großen Socken an den Kaminen prall. Wenn kein Kamin vorhanden ist, hänge man seine Socke einfach an das Ende des Bettes. „Father Christmas“ erledigt den Rest. Nicht selten erhält er im Gegenzug ein Glas Milch und belegte Brote. Verständlich, schließlich muss er die Arbeit des Jahres in einer einzigen Nacht verrichten.
Das anschließende Essen am Weihnachtstag ist ein familiäres Großereignis und dauert nicht selten mehrere Stunden. Die Frau des Hauses begrüßt die Gäste meist unter dem Mistelzweig. Die Mistel existiert im englischen Brauchtum weitaus länger als der Tannenbaum. Aus botanischer Sicht ein gemütlicher Halbschmarotzer, avancierte sie im Laufe der Jahrhunderte zum Symbol für Versöhnung und Glück. In den letzten Jahren hielt dieser Brauch immer mehr in Deutschland Einzug.
Auch wir beschenken uns reichlich, füllen Socken und schmücken bei Gesang und Tanz die weihnachtliche Tafel. In der englischen Sprache existieren für „Geschenk“ zwei Worte. Wir lernen den Unterschied und schmunzeln. Schenke ich etwas aus einem besonderen Anlass, beispielsweise zu Weihnachten oder zum Geburtstag, so übergebe ich ein „present“. Bringe ich vielleicht Verwandten oder Bekannten einfach einmal etwas mit, so gebe ich ihnen (ein) „gift“.
Nach vier Stunden, sie vergingen wie im Flug, sind wir wieder zurück in Jahnsdorf. Wir freuen uns auf die Weihnachtstage in Familie, die schulfreie Zeit und viele „presents“.

André Muth
Klassenlehrer der Klasse 4b

 

februar2017 2 klein  februar2017 3 klein